Medienmitteilung IWG: Growth Romandie

Press Release 17.05.2019

Medienmitteilung

17. Mai 2019

IWG verdoppelt Co-Working Präsenz in Genf

Genf/Lausanne – IWG, einer der grössten Anbieter von flexiblen Bürolösungen, verdoppelt nach grosser Nachfrage seine Co-Working-Standorte in Genf. Die Anzahl Standorte der beiden Marken Spaces und Regus wächst bis Ende 2019 von 6 auf 11.

Seit 26 Jahren ist Regus in Genf präsent: Der erste Standort wurde 1993 in der Rue du Rhone eröffnet. Das Wachstum seit Anfang Jahr zeigt, wie wichtig Genf und die umliegenden Regionen für die Entwicklung der Gruppe ist: IWG ist mit Spaces und Regus mit 18 Centren in der Genferseeregion vertreten und wird bis Ende 2019 schweizweit über 40 Centren betreiben.

Für IWG ist Genf ein Standort von unschätzbarem Wert: Neben New York City ist Genf die Stadt, welche die meisten internationalen Organisationen beheimatet. Zusätzlich ist Genf eines der wichtigsten Finanzzentren weltweit und der wichtigste Wirtschaftsraum der Romandie. IWG schafft in Genf ein Ökosystem, in dem Startups und grosse Unternehmen eine Community finden und miteinander wachsen können.

Steigende Nachfrage nach Co-Working in der Romandie

Garry Gürtler, Geschäftsführer IWG Schweiz, blickt optimistisch in die Zukunft: «Der- Co-Working Markt wächst jährlich um 30% – auch in der Romandie, einem für uns äusserst strategischen Markt, ist die Nachfrage sehr gross. Denn flexibles Arbeiten wird auch in der Schweiz immer mehr zur Norm: In einer IWG Studie von 2019 gaben 50% aller Befragten an, mindestens die Hälfte der Woche ausserhalb des Hauptstandortes ihrer Firma zu arbeiten. Unser Ziel für die Schweiz ist, vor 2025 ein Netzwerk von 100 Standorten mit ungefähr 150’000 m2 Arbeitsfläche mit den Marken Regus, SPACES, No18, Signature by Regus HQ zu betreiben.»

Von Gross- bis Kleinstadt

IWG will in der Romandie auch in den Randregionen und kleineren Städten präsent sein, wie zum Beispiel in Versoix und Nyon. Mit dieser Strategie – Arbeitsplätze in unmittelbarer Nähe des eigenen Wohnorts – will IWG die Pendelzeiten der Romands reduzieren. In der Schweiz können dank Co-Working jedes Jahr 18 Millionen Stunden Pendelzeit eingespart und so bis 2030 die Kohlendioxidemissionen jährlich um 1 Million Tonnen gesenkt werden.

IWG startet Franchising in der Schweiz

IWG lanciert 2019 als erster Co-Working Betreiber der Schweiz ein Franchising Modell für flexibles Arbeiten. Franchisenehmer werden von IWG im Marketing und mit einem direkten Zugang zum IWG Netzwerk und potentiellen Kunden unterstützt. Garry

Gürtler ist überzeugt von seinem Modell: «Der-Co-Working Markt hat eine Zukunft und ist entsprechend sehr spannend für Investoren, die ihr Portfolio diversifizieren wollen. Die Investitions-, Umsatz- und Rentabilitätsquote des IWG-Franchising-Modells sind einzigartig, da für eine durchschnittliche Investition eine Zielrendite von rund 20% erwartet wird. Der Betrieb eines Co-Working-Standorts braucht in unserem Franchisingsystem nur 2 oder 3 Mitarbeiter und ist entsprechend einfach.»

IWG eröffnet sechs neue Standorte bis Juli 2019 in der Romandie

  • Geneva Pont Rouge
    Auf 1525m2 können 266 Personen in Geneva Pont Rouge von den voll ausgestatteten Büros, Konferenz- und Tagesräume sowie geteilten Arbeitsbereichen profitieren. Geneva Pont Rouge bietet durch eine optimale Infrastruktur die Möglichkeit, die Umgebung den Anforderungen jedes Unternehmens anzupassen.
  • Geneva Nations Business Centre
    Regus bietet auf zwei Stockwerken im «Nations Business Center» 2000 m2 flexibles Arbeiten an. Im dritten und sechsten Stock kann in unmittelbarer Nähe des United Nations Gebäude flexibel gearbeitet werden.
  • Geneva The Hive
    Regus bietet im «The Hive» mit 973 m2 flexible Arbeitsplatzlösungen an. «The Hive», ein innovatives Immobilienprojekt in der Nähe von Genf, ist nur 500 m vom Cern entfernt und offeriert eine aussergewöhnliche, inspirierende Arbeitsatmosphäre.
  • Geneva Business Terminal
    In der Nähe des Genfer Flughafen bietet Regus 1629 m2 flexible Arbeitslösungen an. Das Genfer Business Terminal bietet eine optimale Verkehrsanbindung sowie eine abwechslungsreiche Umgebung an – von Gym über Kino oder Museen.
  • Etoy, iLife City
    Der grösste Standort der Gruppe in der Schweiz bietet 5500 m2 Co-Working in freier oder engagierter Platzierung, Privatbüros jeder Grösse mit 8 Besprechungsräumen.
  • Lausanne Préverenges
    In Lausanne können 172 Personen flexibel arbeiten. Die von natürlichem Licht durchfluteten Räumlichkeiten bieten eine positive und motivierende Arbeitsatmosphäre.
  • Lausanne Hauptbahnhof
    Eine ausgezeichnete Lösung für flexibles Arbeiten mit drei Besprechungsräumen, 20 Co-Working-Stationen und 70 privaten Büros.

Über IWG

IWG ist ein internationaler Betreiber von führenden Workspace Providern. Unsere Unternehmen helfen mehr als 2,5 Millionen Menschen und deren Unternehmen dabei, produktiver zu arbeiten. Dies gelingt uns, indem wir eine grosse Auswahl an professionellen, inspirierenden und gemeinschaftlichen Arbeitsräumen, Communitys und Dienstleistungen bieten.

Die Digitalisierung und neue Technologien verändern die Arbeitswelt zunehmend. Die Leute möchten für ihre persönliche Produktivität den Vorteil nutzen, zu leben und zu arbeiten, wo und wie sie möchten. Unternehmen wünschen sich wiederum finanzielle und strategische Vorteile. Zu unseren Kunden zählen Start-ups und KMUs, aber auch grosse multinationale Konzerne mit einzigartigen Geschäftszielen, Mitarbeitern und Ambitionen.

Weitere Informationen auf www.iwgplc.com.

Für Fragen:

Brand Affairs
Nina Meroni
nina.meroni@brandaffairs.ch
Office +41 44 254 80 00