2020 Trend Micro Hochschulwettbewerb FH Graubünden

Press Release 07.07.2020

Trend Micro vergibt Preis für Augmented Reality Projekt der Fachhochschule Graubünden

Wallisellen – Als Teil der globalen Kampagne „The Art of Cybersecurity“ von Trend Micro startete der japanische IT-Sicherheitsanbieter einen Hochschul-Wettbewerb mit der Fachhochschule Graubünden für das Sommersemester 2020. Nun wurde der Gewinnerpreis verliehen.

Das Projekt wurde mit der Dozentin Prof. Ines Jansky im Kurs „Digital Communication Management“ umgesetzt. Am Wettbewerb nahmen insgesamt neun Studierende teil. Ziel bei der Auswahl und der Erarbeitung der Themen war es, den Teilnehmer/innen so viele Freiheiten wie möglich zu lassen. Nur die Grundfragestellung „wie mache ich Cybersecurity einem breiten Publikum verständlich und zugänglich“ sollte nicht aus den Augen verloren werden. Aufgeteilt in drei Gruppen haben sich die Studierenden unter dem Gesichtspunkt der Cybersecurity jeweils den Themen Augmented Reality, Information-Podcasts und Video-Animation gewidmet.

 

Die Präsentationen fanden virtuell am 9. Juni statt und wurden von folgender Jury beurteilt:

  • Muriel Mathis, Director Global Communications, Trend Micro
  • Ines Jansky, Studienleiterin, Fachhochschule Graubünden
  • Petra Marty, Marketing Manager ALPS, Trend Micro
  • Christoph Hugenschmidt, IT-Journalist
  • Reto Zangerl, Managing Partner, Brand Affairs AG
  • Michael Unterschweiger, Regional Director ALPS, Trend Micro
  • Daniel Schmutz, Head of Channel & Marketing ALPS, Trend Micro

 

Alle Gruppen konnten die Jury bei den am 9. Juni 2020 digital durchgeführten Projektpräsentationen von sich überzeugen und führten durchwegs innovative und frische Ansätze vor. Die Gruppe mit den drei Studentinnen Carole Reidhaar, Anja Mittner und Lara Hanselmann, welche sich dem Thema Augmented Reality widmete, konnte bei den Bewertungen die meisten Punkte erzielen und den ersten Platz gewinnen. Der Gewinner-Check in Höhe von dreitausend Franken konnte am 6. Juli 2020 im Rahmen einer kleinen Abschlussfeier mit allen Projektteilnehmer/innen persönlich übergeben werden.

 

Über Trend Micro

Als einer der weltweit führenden Anbieter von IT-Sicherheit hilft Trend Micro dabei, eine sichere Welt für den digitalen Datenaustausch zu schaffen. Mit über 30 Jahren Sicherheitsexpertise, globaler Bedrohungsforschung und beständigen Innovationen bietet Trend Micro Schutz für Unternehmen, Behörden und Privatanwender.

Dank unserer XGen™ Sicherheitsstrategie profitieren unsere Lösungen von einer generationsübergreifenden Kombination von Abwehrtechniken, die für führende Umgebungen optimiert ist. Vernetzte Bedrohungsinformationen ermöglichen dabei besseren und schnelleren Schutz.

Unsere vernetzten Lösungen sind für Cloud-Workloads, Endpunkte, E-Mail, das IIoT und Netzwerke optimiert und bieten zentrale Sichtbarkeit über das gesamte Unternehmen, um Bedrohung schneller erkennen und darauf reagieren zu können.

Mit über 6.700 Mitarbeitern in 65 Ländern und der weltweit fortschrittlichsten Erforschung und Auswertung globaler Cyberbedrohungen ermöglicht Trend Micro Unternehmen, ihre vernetzte Welt zu schützen.

Die deutsche Niederlassung von Trend Micro befindet sich in Garching bei München. In der Schweiz kümmert sich die Niederlassung in Wallisellen bei Zürich um die Belange des deutschsprachigen Landesteils, der französischsprachige Teil wird von Lausanne aus betreut; Sitz der österreichischen Vertretung ist Wien.

Weitere Informationen zum Unternehmen und seinen Lösungen sind unter www.trendmicro.com verfügbar, zu aktuellen Bedrohungen unter blog.trendmicro.de sowie blog.trendmicro.ch.